Vita

 

Dr. Andreas Mergenthaler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter (Senior Research Fellow) am Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden. Seit 2012 koordiniert er den Forschungsbereich "Alterung und Mortalität".

 

Der 1978 geborene Diplom-Soziologe hat in Mainz studiert. Von 2007 bis 2011 promovierte er bei Prof. Dr. Stefan Hradil im Fach Soziologie zum Dr. Phil. Die Arbeit ist in der Reihe "Gesundheit und Gesellschaft" bei Springer VS unter dem Titel "Gesundheitliche Resilienz. Konzept und Empirie zur Reduzierung gesundheitlicher Ungleichheit im Alter" erschienen. 

 

Während seiner Promotion arbeitete Mergenthaler als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Kinderkrebsregister des Instituts für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik (IMBEI) der Universitätsmedizin Mainz. In dieser Zeit sammelte er Erfahrung als Dozent u.a. im internationalen Studiengang "Master of Science in Epidemiology".

 

Mergenthaler forscht aktuell im Bereich der sozialwissenschaftlichen Alterns- und Gesundheitsforschung und der Demografie. Er ist aktives Mitglied in mehreren wissenschaftlichen Fachverbänden, wie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (Sektion "Alter(n) und Gesellschaft"), der Deutschen Gesellschaft für Demographie sowie der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie. Seit 2008 bietet er regelmäßig Lehrveranstaltungen zur Sozialepidemiologie an.   

5554